Schokoriegel – vegan, low-carb, glutenfrei, raw

Vegane Schokoriegel im Supermarkt zu finden ist meist nicht so einfach, oder es kostet ein kleines Vermögen. Außerdem enthalten solche Schokoriegel oft Nüsse oder Trockenfrüchte. Was auf keinen Fall schlecht ist, aber auf Dauer auch nicht wirklich abwechslungsreich und spannend.

Deswegen habe ich mich auf die Suche nach Rezepten für vegane Schokoriegel zum Selbermachen begeben. Dabei rausgekommen ist mein eigenes Rezept mit meinen Lieblingszutaten, das ich hier mit euch teilen möchte.

Das ganze geht natürlich wie immer super schnell mit wenigen Zutaten. Hochgerechnet kostet bei meinem Rezept ein Riegel übrigens gerade mal einen Bruchteil von dem, was man im Supermarkt bezahlen müsste. Es lohnt sich daher auf alle Fälle.

Veganer Schokoriegel

(Scroll down for the recipe in English)

Zutaten für ca. 15 Schokoriegel

30-40g Amaranth gepoppt

5 EL Ahornsirup

50g Kakaopulver

1 TL Vanillezucker

100g Kokosöl

Vegane Schokoriegel

Zubereitung 

Das Kokosöl in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen. Das Kakaopulver, den Ahornsirup und den Vanillezucker dazu geben und alles gut verrühren.

Mein Tipp: Statt Ahornsirup passt auch Agavendicksaft und Honig (letzterer ist nicht vegan).

Eine große Schüssel nehmen und den Amaranth hineingeben. Dann die flüssige Schokoladenmischung darüber leeren und vorsichtig miteinander vermischen, sodass eine gleichmäßige Masse entsteht.

Danach eine kleine Auflaufform mit Backpapier oder Alufolie auslegen. Die Schoko-Amaranth Mischung hinein leeren und gleichmäßig in der Form verteilen.

Die Auflaufform für ca. 15 Minuten in das Gefrierfach stellen bis die Schoko-Amaranth Mischung fest geworden ist.

Vegane Schokoriegel

Aus dem Gefrierfach nehmen und das Backpapier vorsichtig mit der festen Schoko-Amaranth Mischung aus der Form heben. Danach das Papier bzw. die Folie vorsichtig ablösen. Die feste Schoko-Amaranth Mischung in beliebig große Schokoriegel Stücke schneiden. Den Rest im Gefrierfach oder zumindest Kühlschrank aufbewahren, damit die Riegel fest bleiben.

Vegane Schokoriegel

Mein Tipp: Amaranth gepoppt bekommt man mittlerweile bei DM und Billa in Österreich. Übrigens, Amaranth ist ein super Eiweißlieferant, mit einem Proteingehalt zwischen 15 und 18 Prozent. (Mehr Infos findet ihr hier.) Anstelle von Armaranth passen auch Rice Krispies super. Die gibt es zu meinem Bedauern hierzulande nur mehr im Reformhaus zu kaufen. Mit Cornflakes kann ich es mir auch gut vorstellen, hab ich selbst aber noch nicht ausprobiert.

Wer nun Lust auf weitere Schokoriegel bekommen hat, hier geht’s zu meinem Rezept für veganes Bounty.

Vegane Schokoriegel

Vegane Schokoriegel

Eure Julia

Recipe in English

Ingredients for about 15 bars

30-40g popped amaranth

5 tbsp maple syrup

50g cocoa powder

1 tsp vanilla extract

100g coconut oil

 

Instructions

Put coconut oil and cocoa powder in a saucepan and melt it over medium heat. Add maple syrup, vanilla extract and stir well.

In a bowl, mix amaranth and chocolate mixture so that amaranth is completely covered and well combined.

Line a baking dish with parchment paper or tinfoil. Pour in whole chocolate-amaranth mixture and spread it evenly.

Put everything in freezer for 15 minutes until completely set.

Lift parchment paper out of baking dish and separate the firm chocolate-amaranth mixture from paper. Cut it into bars. Keep the rest of the bars in the freezer so they stay firm.