Schoko-Kokos Pudding mit Chiasamen

Schoko-Kokos Pudding

Seid ihr auch süchtig nach Schokolade? Ich bin ein absoluter Schokoholic! Ich könnte ohne Schokolade niemals überleben 😉 Und gerade weil ich sie so liebe und kiloweise verdrücken könnte, achte ich besonders darauf, dass die ausgewählte Schoko-Süßigkeit gesund ist. Schokolade und gesund? Das geht nicht – geht doch! In diesem Rezept zeige ich euch, wie ihr mit ein bisschen Schokolade nicht nur euer Leben versüßt, sondern auch eurem Körper was Gutes tut 🙂 Vegan, laktose- und glutenfrei!

Was ihr für 3-4 Portionen brauch

400ml KokosmilchSchoko-Kokos Pudding Zutaten

50g dunkle Schokolade (85% oder höher)

1 EL Kakaopulver

5-6 EL Chiasamen

3-4 EL Zucker

Vanillemark

1-2 EL Kokosflocken

Zubereitung

Die Schokolade in kleine Stücke schneiden oder brechen. Dann gebt ihr sie zusammen mir der Kokosmilch, dem Kakaopulver und dem Zucker in einen kleinen Topf. Erwärmt das Ganze bei mittlerer Hitze bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist. Nehmt den Topf dann von der Herdplatte.

Nun geht es darum die Chiasamen unterzurühren. Hier ist ein wenig Vorsicht geboten. Während ihr die Chiasamen in den Schoko-Kokos-Mix gebt, ist es wichtig, dass ihr ständig umrührt! Macht ihr das nicht, bleiben die Chiasamen in einem dicken Klumpen am Boden kleben.Schoko-Kokos Pudding Zubereitung

Gebt das Vanillemark dazu und rührt solange bis ihr merkt, dass die Chiasamen die Masse ein wenig zu verdicken beginnen.

Füllt den Schoko-Kokos-Mix schließlich in kleine Becher oder Schalen um und stellt sie für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank. Dadurch können die Chiasamen richtig aufquellen und machen die Masse zu einem schönen dicken Pudding.

Tipp: Für den extra Kokos-Kick gebt ein paar Kokosflocken über den fertigen Pudding. Wer stattdessen aber einen extra Schoko-Kick braucht, gibt am besten geraspelte Schokolade darüber 😉

Schokolade und gesund?

Es gibt Schokolade in allen möglichen Formen und Variationen. Die Auswahl ist riesengroß und lässt keine Wünsche offen. Sie hilft uns bei Stress. Tröstet uns, wenn wir Kummer und Sorgen haben. Oder dient uns als kleine Belohnung, wenn wir etwas gut gemacht haben.

Doch wer hat nicht schon oft den Satz „Lass die Finger von Schokolade, sie ist nicht gut für dich!“ gehört? Dass Schokolade aber auch gesund sein kann, wissen allerdings nur wenige. Worauf es dabei ankommt ist der Anteil des Kakaos in der Schokolade. Der Kakao ist es nämlich, der positive Inhaltsstoffe enthält.Gesunde Schokolade

Umso höher der Kakaoanteil in der Schokolade also ist, umso gesünder ist sie auch. Wie hoch dieser Anteil ist, steht häufig schon vorne groß auf der Schokoladenverpackung drauf. Bei manchen findet ihr den Anteil aber auch erst auf der Rückseite bei den Inhaltsstoffen.

Schokolade kann unter anderem blutdrucksenkend wirken. Sie trägt auch zur Erweiterung der Blutgefäße bei, was bei Durchblutungsstörungen hilfreich sein kann. Zudem ist sie cholesterinsenkend, und wirkt außerdem einem Ansteigen des Stresspegels entgegen. Mehr und detaillierte Infos zu den gesundheitlichen Aspekten von Schokolade findet ihr hier.

Dennoch sollte man Schokolade aber in Maßen genießen. Trotz all der positiven Inhaltsstoffe ist Schokolade eine Kalorienbombe. Aber gegen ein bisschen Schokolade einmal täglich ist nichts einzuwenden 😉

Neben Schokolade besteht dieses Rezept auch aus Kokosmilch, die unserem Körper ebenso Gutes tut. Ein weiteres leckeres Rezept damit findet ihr in diesem Beitrag von mir.


Ich wünsch euch wie immer auch dieses Mal ganz, ganz viel Spaß bei der Zubereitung! Das Rezept geht wirklich ganz einfach und schnell! Außerdem könnt ihr den Pudding auch ein bis zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren 🙂

Schoko-Kokos Pudding essfertig

Ein Kommentar zu „Schoko-Kokos Pudding mit Chiasamen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s