Quinoa-Avocado Powersalat

Quinoa-Avocado Powersalat

Ein Vormittag kann ganz schön anstrengend sein. Da braucht der Körper zu Mittag ganz besonders dringend die richtige Mahlzeit, um wieder Energie zu tanken! Das Mittagessen sollte daher aus der richtigen Kombination an Eiweiß und Kohlenhydraten bestehen und auf keinen Fall den Magen zu schwer belasten. Deswegen zeige ich euch hier ein Rezept für einen regelrechten Power-Salat, der euch mittags einen Energiekick verpasst 😉 Vegan, gluten-und laktosefrei!

Was ihr für 3-4 Portionen braucht

1 Tasse Quinoa

2 mittlere, reife Avocados

1 Stk. grüner Salat

Quinoa Salat Zutaten1 Tasse Cocktailtomaten

1/2 rote Zwiebel

Zitronensaft

(Für das Dressing)

2 EL Essig

2 EL Olivenöl

1 Knoblauchzehe

Salz


Zubereitung

Kocht den Quinoa nach Anleitung auf der Packung. Inzwischen könnt ihr das Dressing für den Salat machen. Zerkleinert dafür die Knoblauchzehe. Nehmt dann eine kleine Schüssel und mischt alle Zutaten für das Dressing gut durch und schmeckt es mit Salz ab.

Danach nehmt ihr den Salat und zerpflückt ihn grob in mundgerechte Stücke. Schneidet die Zwiebel klein und die Tomaten in zwei Hälften. Die Avocado schneidet ihr ebenfalls in zwei Hälften und nehmt dann den Kern raus. Schneidet dann kleine Stücke aus der Avocado raus. Tipp: Ihr könnt auch einen kleinen Löffel nehmen und so kleine Stückchen rauslöffeln. Nehmt nun den Zitronensaft und beträufelt die Avocado damit. Das verhindert, dass sie sich braun verfärbt.

Wenn der Quinoa fertig gekocht ist, gebt ihn in eine große Schüssel. Gebt danach all die restlichen Zutaten dazu. Zum Schluss das Dressing noch darüber geben und alles gut miteinander vermischen.

Ihr könnt den Salat sofort, noch leicht warm servieren. Oder ihr gebt ihn für später in den Kühlschrank. Dadurch kann sich das Aroma noch besser im ganzen Salat entfalten 🙂

Quinoa

Wusstet ihr eigentlich, dass Quinoa gar kein Getreide ist? Es ist ein Sammelbegriff für die Samen, die aus zwei Gänsefuchsgewächsen gewonnen werden. Quinoa ist also nicht mit Weizen, Hafer oder Roggen verwandt, obwohl es ähnlich schmeckt. Es kommt ursprünglich aus den Anden in Südamerika, und ist dort schon seit über 5000 Jahren bekannt. Quinoa

Im Vergleich zu den üblichen Getreidearten ist Quinoa eine unglaubliche, pflanzliche Eiweißquelle. Es enthält viele Vitamine, Mineral- und Nährstoffe, sowie Calcium, Eisen und Vitamin E.

Quinoa kann sich außerdem begünstigend gegen Schmerzen bei Migräne auswirken, da es reich an Magnesium ist. Zudem enthält es einen Stoff, der sich positiv auf unsere Stimmung auswirkt 🙂

Da Quinoa kein Getreide ist, ist es vor allem für jene eine wichtige Nahrungsquelle, die kein Gluten vertragen. Es kann nicht nur als Beilage oder in Salaten verwendet werden, sondern auch als Müsli zubereitet werden.

Wenn ihr mehr über Quinoa erfahren wollt, schaut doch mal hier rein.


Ich wünsch euch wie immer ganz viel Spaß beim Zubereiten! Lasst es euch schmecken 🙂

Quinoa-Avocado Powersalat

2 Kommentare zu „Quinoa-Avocado Powersalat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s